Darum - SparUm!

Spar - und Umwelttip des Monats!

01/04/21

 

Umweltfreundlich putzen - da denken die meisten nur an die Putzmittel. Aber auch die Utensilien sind oft gar nicht nett zur Umwelt - Spülschwämme aus Kunststoff etwa. Die sollten als wahre Bakterienschleudern zudem wöchentlich (!) ausgetauscht werden!

Genau so gut reinigen doch auch die altbekannten Spülbürsten aus Holz mit Wechselkopf, die bewährten Stahlschwämme oder Luffa! Und statt Mikrofasertüchern sind alte Frotteetücher eine prima Alternative!

 

 

Für alle Ihre hier nicht beantworteten Fragen stehen wir Ihnen gern persönlich zur Verfügung.


Bekommen wir eine Rechnung?

Selbstverständlich; bei Bedarf getrennt für den Privat- und Firmenbereich


Sind Ihre Mitarbeiter versichert?

Ja, wir haben für alle Mitarbeiter eine Haftpflicht- und Schlüsselversicherung abgeschlossen.

Die gesetzlichen Pflichtversicherungen sind selbstverständlich.

Kennen Sie die Mitarbeiter?
Sind die Mitarbeiter zuverlässig?

Ja, wir kennen alle Mitarbeiter persönlich,  ein polizeiliches Führungszeugnis liegt uns vor und wir achten auf einen einwandfreien Leumund.

 

Kann ich die haushaltsnahen Aufwendungen von der Steuer abziehen?
Ja, 20% der jährlichen Aufwendungen bis max. 4.000 € (gültig in Deutschland). Voraussetzung: Der leistende Unternehmer muss eine schriftliche Rechnung stellen und die Zahlung der Rechnung muss durch eine Überweisung auf das Bankkonto des Unternehmens erfolgen, denn der Bankbeleg gilt als Zahlungsnachweis.

Prüfen Sie bei einigen der Leistungen auch (z.B. Einkaufs-Service, House-Sitting), ob ein Anspruch auf Kostenübernahme der Haushaltshilfe durch Ihre Krankenkasse besteht.

 

Kommen immer wechselnde Mitarbeiter zum Einsatz?
Nein, in der Regel werden Sie immer von einer Person betreut. Dies ändert sich nur durch Urlaub oder Krankheit.