Darum - SparUm!

Spar - und Umwelttip des Monats!

01/10/21

 

Verpackungsmüll - Berge bei Tierfutter - leider inzwischen normal...

Da immer kleinere Einheiten verpackt werden, gibt es immer mehr Müll. Insbesondere die sog. "Pouches", kleine 1x Portionen, sind eine Müllsünde.

Sie können - weil aus Verbundstoff - nicht einmal richtig recycled werden.

Die beste Wahl ist immer noch die große Weißblechdose - mit einem Deckel verschlossen bleibt das Futter so auch lange frisch!

Und günstiger ist es auch!

Für alle Ihre hier nicht beantworteten Fragen stehen wir Ihnen gern persönlich zur Verfügung.


Bekommen wir eine Rechnung?

Selbstverständlich; bei Bedarf getrennt für den Privat- und Firmenbereich


Sind Ihre Mitarbeiter versichert?

Ja, wir haben für alle Mitarbeiter eine Haftpflicht- und Schlüsselversicherung abgeschlossen.

Die gesetzlichen Pflichtversicherungen sind selbstverständlich.

Kennen Sie die Mitarbeiter?
Sind die Mitarbeiter zuverlässig?

Ja, wir kennen alle Mitarbeiter persönlich,  ein polizeiliches Führungszeugnis liegt uns vor und wir achten auf einen einwandfreien Leumund.

 

Kann ich die haushaltsnahen Aufwendungen von der Steuer abziehen?
Ja, 20% der jährlichen Aufwendungen bis max. 4.000 € (gültig in Deutschland). Voraussetzung: Der leistende Unternehmer muss eine schriftliche Rechnung stellen und die Zahlung der Rechnung muss durch eine Überweisung auf das Bankkonto des Unternehmens erfolgen, denn der Bankbeleg gilt als Zahlungsnachweis.

Prüfen Sie bei einigen der Leistungen auch (z.B. Einkaufs-Service, House-Sitting), ob ein Anspruch auf Kostenübernahme der Haushaltshilfe durch Ihre Krankenkasse besteht.

 

Kommen immer wechselnde Mitarbeiter zum Einsatz?
Nein, in der Regel werden Sie immer von einer Person betreut. Dies ändert sich nur durch Urlaub oder Krankheit.